CNC-Technik

  1. Einführung und allgemeine Grundlagen inkl. praktischer Übungen an der konventionellen Maschine
  2. Programmieren und Bedienen von CNC-Drehmaschinen  oder CNC-Fräsmaschinen
  3. Bewerbungstraining
  4. Praktikum
  5. Lehrgangsauswertung

Der Ablauf

Zu Beginn der Maßnahme erfolgt die Vermittlung von allgemeinen Grundlagen im Bereich des Drehens und Fräsens, wie z.B.:
  • Grundlagen der Zerspanung
  • mathematische Grundlagen
Danach erfolgt eine Differenzierung der Inhalte.

Drehen

Programmieren und Bedienen von CNC-Drehmaschinen
  • Fachkunde
  • steuerungsspezifische Programmerstellung nach DIN 66025
  • Bedienen und Arbeiten an CNC-Drehmaschinen (Traub TND 200 / TX 8F-Steuerung)
  • Projektarbeit
Fräsen
Programmieren und Bedienen von CNC-Fräsmaschinen
  • Fachkunde
  • steuerungsspezifische Programmerstellung nach DIN 66025
  • Bedienen und Arbeiten an CNC-Drehmaschinen (Heidenhain 355/Siemens 3M Steuerung)
  • Projektarbeit

Die Zielgruppe

von Arbeitslosigkeit bedrohte oder betroffene Personen mit dem Ziel der Sicherung oder Wiedererlangung eines Arbeitsplatzes

möglichst abgeschlossene Berufsausbildung

normal körperlich belastbar

Weitere Informationen

Die Maßnahme umfasst eine Regelverweildauer von 24 Wochen. Sie beinhaltet ein vierwöchiges Praktikum.
Die tägliche Unterrichtszeit beginnt 7:25 Uhr und endet 15:15 Uhr.
Angebotsanfang:
12.03.2013
Angebotsende:
11.03.2015
Fördermöglichkeiten
Agentur für Arbeit / Jobcenter

Kontakt

Bärbel Hoke
Tel.: 03725-45104
Fax: 03725-45101

Standort

Bildungszentrum Zschopau
Rudolf-Breitscheid-Str. 55
09405 Zschopau
Tel.: 03725 45100
Fax.: 03725 45101